Durchsuchen nach
Autor: admin

Ratsch und Tratsch

Ratsch und Tratsch

Die Bewohner eines Dorfes leben in Harmonie und Eintracht. Jeder weiß von jedem alles, man hat keine Geheimnisse voreinander. Der Postbote berichtet bei seinem täglichen Rundgang die Neuigkeiten des Tages. Die Kramerin, dieSchmatzerin und die „Fotzner Mare“ sorgen dafür, dass alles auch „wortgetreu“ weitergegeben wird. Beim Dorfwirt „Speckmoar“ wird gemütlich das eine oder andere Bier getrunken und der Nachtwächter „Achatz“ dreht seine nächtlichen Runden. Aber alle Späße und auch der blühende „Dorftratsch“ sind harmlos und keiner will dem anderen ernsthaft…

Weiterlesen Weiterlesen

Theatergaudium 2017

Theatergaudium 2017

Die Theatergesellschaft St.Pantaleon lädt auch heuer wieder herzlichst zum Theatergaudium 2017 ein! Gespielt wird am 21.10.2017 in der Mehrzweckhalle Riedersbach  Wir freuen uns auf zahlreiches Publikum!

Verhexte Hex

Verhexte Hex

In einer Waldhütte lebt und haust die Buckl-Walli. Sie wird von den meisten Dorfbewohnern als Hexe gefürchtet obwohl dennoch viele ihren Rat und ihre angebliche Zauberei in Anspruch nehmen. Lorenz, der Sohn des Großbauern und Bürgermeisters Bichlbauer und Burgl, die Ziehtochter des armen Kartoffelbauern Kilian, haben sich heimlich verliebt und suchen bei Walli Hilfe, denn eine Verbindung zwischen den beiden Familien scheint undenkbar.Der Dorfpfarrer hat gemeinsam mit dem Bürgermeister den Plan, aus dem Dorf einen Wallfahrtsort zu machen. Leider fehlt…

Weiterlesen Weiterlesen

Theatergaudium 2016

Theatergaudium 2016

Die Theatergesellschaft St.Pantaleon lädt auch heuer wieder herzlichst zum Theatergaudium 2016 ein! Gespielt wird am 29.10.2016 in der Mehrzweckhalle Riedersbach  Wir freuen uns auf zahlreiches Publikum!

Siagst’as do host‘ as!

Siagst’as do host‘ as!

Wir befinden uns im Königreich Bayern um das Jahr 1900. Hans betreibt mit seinen beiden Töchtern und seiner Mutter eine abgelegene Wirtschaft um Grenzgebiet zu Österreich. Aufgrund der einsamen aber grenznahen Lage floriert in seinem Haus ein reger Schmuggelhandel, von dem alle gut leben können. Nicht zuletzt der Dorfgendarm, der mittels Zuwendungen von Seiten der Schmuggler immer ein Auge zudrückt, getreu der alten bayrischen Devise: „Leben und leben lassen.“ Alles läuft bestens, bis ein neuer Ortskommandant ins Dorf abgestellt wird,…

Weiterlesen Weiterlesen