Siagst’as do host‘ as!

Wir befinden uns im Königreich Bayern um das Jahr 1900. Hans betreibt mit seinen beiden Töchtern und seiner Mutter eine abgelegene Wirtschaft um Grenzgebiet zu Österreich. Aufgrund der einsamen aber grenznahen Lage floriert in seinem Haus ein reger Schmuggelhandel, von dem alle gut leben können. Nicht zuletzt der Dorfgendarm, der mittels Zuwendungen von Seiten der Schmuggler immer ein Auge zudrückt, getreu der alten bayrischen Devise: „Leben und leben lassen.“

Alles läuft bestens, bis ein neuer Ortskommandant ins Dorf abgestellt wird, welcher den Braten schnell riecht. Ab jetzt wird es eng für Hans und die Seinen und sie müssen reagieren, um nicht unter die Räder der königlichen bayrischen Justiz zu kommen. Nur wie?

 

Theater2016_Plakat

Der Schneider Wibbel

Wir starten mit dem „Schneider Wibbel“ in einen neuen Abschnitt unserer Theatergeschichte.
Nehmen Sie teil an eine Zeitreise. Napoleon hat am 27. 4. 1809
die Salzach nach Ach überschritten und auch unser Land mit Liberté Égalité, Fraternité,
„zwangsbeglückt“.
Für unsere Inszenierung haben wir das Ehepaar Wibbel von Norddeutschland ins
Innviertel integriert. Mit uns können Sie nachvollziehen was passiert, wenn man
gegen die ungeliebte Obrigkeit revoltiert. Angestachelt von einem provozierenden
Triumphzug der Franzosen und gestärkt mit ein paar Stamperl „Zwetschkernen“,
will der streitbare Schneidermeister sein loses Mundwerk nicht in den Griff
kriegen. Die Folgen seines Auflehnens sollen, dank einer Idee seiner Frau Jette,
abgewälzt und so seine Schneiderwerkstatt vor dem drohenden Ruin gerettet
werden. Es ergeben sich Situationen, mit denen man nicht rechnet. Haarsträubende
Szenen reihen sich zu einer, die Lachmuskeln strapazierenden Komödie.
Aber sehen Sie selbst, was auf die Wibbel`s und ihre Gesellen Unerwartetes zukommt.
 
Viel Vergnügen und Freude an unserem Spiel wünscht die
THEATERGESELLSCHAFT ST. PANTALEON seit 1910
 
Flyer 2015

Theatergaudium 2014

 Die Theatergesellschaft St.Pantaleon lädt auch heuer wieder herzlichst zum Theatergaudium ein!

Termin: 25.10.2014 im GH s’rostige Pfandl in Trimmelkam
14 Uhr Zusätzliche Vorstellung für Pensionisten

Wir freuen uns auf zahlreiches Publikum!

Theatergaudium2014_Plakat

Theaterausflug 2014

Heuer führte uns unser jährlicher Theaterausflug in die „Fuggerstadt“ Augsburg. Bei einer zweistündigen Stadtführung konnten wir uns ein Bild von der Historie der Stadt machen. Am Abend gab es ein gemütliches Beisammensitzen, wobei manche erst bei späterer Stunde das Hotel fanden. Am nächtsen Tag besichtigten wir noch die berühmte Augsburger Puppenkiste und genossen anschließend noch die Sonne bei einer Schifffahrt am Ammersee. Danach setzen wir die Heimreise an und besichtigten noch bei der Durchfahrt die wichtigsten Gebäude in München :).

Weiter Bilder folgen in Kürze!